Zivilgesellschaft
Aufarbeitung
Perspektiven
26.5.– 6.7.2021
Textfelder berühren

1/10

Vortrag





Verfassungsschutz
Allgemein




Online

19:00Uhr






Mittwoch

26.5.

Verfassungsschutz. Was ist das überhaupt? Was macht der Verfassungsschutz? Wie arbeitet der Verfassungsschutz? Aus welchen Gründen steht der Verfassungsschutz in der Kritik? Ein Einführungsvortrag zu den grundlegenden Strukturen und Kritikpunkten zur Institution des Verfassungsschutz.

(Eva Thiel/Marinus Stehmeier) 

 
Live

2/10

Film






Im inneren Kreis




Online

tba


Cineding*



Donnerstag

27.5.

Menschen erzählen aus unterschiedlichen Perspektiven ihre Geschichten zur staatlichen Überwachung. So kommen u.a. überwachte Menschen aus dem Umfeld der "Roten Flora", aber auch politisch und juristisch Verantwortliche zu Wort.

Info Trailer

3/10

Vortrag
Betroffenengespräch




§ 129a StGB
Bildung terroristischer
Vereinigungen





Institut für

tba


Zukunft (IfZ)*



Freitag

11.6.

Als „Lex RAF“ 1976 erlassen, stehen die §§ 129/129a StGB schon länger im Fokus einer öffentlichen Debatte. Nach einem einführenden Vortrag wird im Gespräch mit Betroffenen der Ermittelungsverfahren ein tieferes Verständnis der Problematik mit  „Gummiparagraphen“ vermittelt und für den politischen Hintergrund sensibilisiert.

Info Broschüre

4/10

Workshop





Aktionskunstworkshop
Radikale Töchter




infos per Mail





Samstag

12.6.

Sonntag

13.6.

Radikal rebellisch, radikal demokratisch. Als Radikale Töchter motivieren wir mit künstlerischen Methoden Jugendliche und junge Erwachsene zur politischen Teilhabe. In unseren Workshops vermitteln wir Ansätze der Aktionskunst und des künstlerischen Aktivismus, ausgerichtet auf die Grundwerte des demokratischen Zusammenlebens und auf die Herausforderungen unserer Zeit. Unser Ziel: Menschen inspirieren und ermutigen, Menschen ins Handeln bringen.
 
Workshop richtet sich an Personen zwischen 16 und 22 Jahren und ist komplett kostenfrei. Für Verpflegung und Unterkunft müsst ihr selbst sorgen. Es gibt insgesamt 5-10 Plätze.

Anmeldung unter:
radikaletoechter@little-brother.eu

Info Artikel

5/10

Vortrag



Der Geheimdienst
als Hacker
Staatstrojaner für den
Verfassungsschutz






Online

19:00Uhr






Mittwoch

16.6.

Nach den Polizeibehörden sollen jetzt auch die Geheimdienste die Befugnis bekommen, sich auf Rechner und Smartphones einzuhacken, um Kommunikation mitzulesen. Warum der Einsatz von Staatstrojanern durch den Verfassungsschutz nicht nur die Privatsphäre, sondern auch die IT-Sicherheit gefährdet.

(David Werdermann, Jurist, Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V.)

Live Info

6/10

Film





Der Kuaför
aus der Keupstraße




Cineding*

tba


ggf. Online





Donnerstag

17.6.

„Der Kuaför aus der Keupstraße“ erzählt die Geschichte des Bombenanschlags vor einem türkischen Frisörsalon in Köln im Juni 2004. Im Mittelpunkt stehen hier die Folgen für die Opfer und ihre Angehörigen, gegen die jahrelang als Hauptverdächtige ermittelt wurde.

Trailer Interview

7/10

Vortrag





Rechte Netzwerke
Hannibal/Uniter/Nordkreuz




Online

19:00Uhr






Montag

28.6.

Rechtsextreme Prepper bereiten sich auf den „Tag X“ vor. Elitesoldat André S. alias „Hannibal” organisiert Prepper-Chats und gründet zusammen mit einem Verfassungsschutzmitarbeiter den Verein Uniter, welcher militärtaktische Trainings für Zivilist*innen und Autokrat*innen anbietet. Was machen Ermittler*innen und die Politik?

(Sebastian Erb, Journalist, taz)

Live Info

8/10

Film/Q&A





Forensic Architecture
The Murder of Halit Yozgat




Online

18:00Uhr


(Engl.)





Freitag

2.7.

Im Juni 2006 wird Halit Yozgat in einem Internetcafé vom NSU ermordet. Ein zur Tatzeit anwesender V-Mann behauptet, er habe weder den Mord noch die Leiche gesehen. Wie das Londoner „Forensic Architecture“ Institut das Gegenteil bewies.

(Omar Fervati, Researcher, Forensic Architecture)

Live Info Artikel

9/10

Film/Vortrag/Q&A




Rimini Protokoll
Top Secret International
(Staat 1)





Online

19:00Uhr






Montag

5.7.

Was halten Staaten für geheim? Welche Geheimnisse versuchen andere Staaten mit ihren Nachrichtendiensten aufzudecken? Wann ändern Information ihren Wert? - Wie wird man Geheimdienstmitarbeiter*in? Und wie geht Theater mit solchen Leuten „wie du und ich"?- Einige der Fragen, mit denen das Autoren-Regie-Kollektiv Rimini Protokoll die Arbeit am ersten Teil ihrer Tetralogie Staat 1-4 begannen. Gespräch mit Daniel Wetzel vor und nach der Videodokumentation von Expander.

(Daniel Wetzel, Rimini Protokoll)

Live Info Literatur Literatur

10/10

Podiumsdiskussion





Multiples
Organversagen




Online

tba


(Halle 14)*





Dienstag

6.7.

Quo vadis, Verfassungsschutz? Vertreter*innen verschiedener Positionen aus Legislative, Exekutive, Judikative und Zivilgesellschaft debattieren, wo die Probleme des Verfassungsschutzes liegen und wie und ob es mit ihm weitergehen kann.

(Ulf Buermeyer – Richter und Vorsitzender der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V.,
Natascha Strobl – Politikwissenschaftlerin und Expertin für Rechtsextremismus,
Katharina König-Preuss)

Live Buermeyer Strobl König-Preuss